Skip to content

Der Grammer Bahnhof und der Busbahnhof

 

Am 5. März 1899 wurde der bahnhof zeitgleich mit der amtsbahn Woyens-Gramm-Rödding eingeweiht. Bis zur niederlegung der bahn 1938 fungierte er als bahnhof.

Lastwagen hatten damals die Kleinbahn als transportmittel längst „überholt“. Die laster verfügten zum einen über gute lasteigenschaften, zum anderen war das strassennetz ebenfalls gut ausgebaut, sodass sich der gütertransport im vergleich zur kleinbahn als konkurrenzfähig erwies.

Das gebäude wurde verputzt wie auch das bahnhofsgebäude am Åvej und fungierte jahrelang als busbahnhof. Auch ein barbiersalon war dort untergebracht. Das haus ist 1980 abgerissen worden, um dem brugsen am markt platz zu machen.

This post is also available in: Dänisch Englisch

  • Der Grammer Bahnhof und der Busbahnhof
    Der Grammer Bahnhof und der Busbahnhof