Skip to content

Die Herzog Hans Kirche und das Hospital

 

Diese weiß gekalkten Gebäude sind das Herzog-Hans-Hospital, das 1569 errichtet wurde. Es war kein Krankenhaus im modernen Sinne; wir würden es ein Armenhaus nennen. Hier konnten arme und schwache Alte freie Kost und Logis bekommen, wenn sie sich nicht selber versorgen konnten und keine Familie hatten, die sich ihrer annehmen konnte. Es war kein Luxusaufenthalt, aber sie hatten ein Dach über dem Kopf und waren nicht auf das Betteln angewiesen. Es gab auch einen Kirchenraum, so dass sie auch während ihres letzten Lebensabschnitts Zutritt zur Kirche hatten.

Herzog Hans der Ältere lebte von 1544 bis zu seinem Tod 1580 in Hadersleben. Für die Stadt war das eine Blütezeit, da ein permanenter Fürstenhof gute Einnahmen und Arbeit mit sich zog. Nach der Reformation waren soziale Aufgaben wie das Gesundheitswesen vernachlässigt worden, weil sie vorher von der katholischen Kirche ausgeführt wurden. Mit der Errichtung des Hospitals verbesserte Herzog Hans die Bedingungen für die Alten. Im Laufe der Zeit wurden die Verhältnisse für die Bewohner besser, und das Herzog-Hans-Hospital diente von 1569 bis 1983 als Altenheim, wo man die Nutzung aufgab, da das Gebäude nicht mehr den Anforderungen an ein zeitgemäßes Pflegeheim entsprach.

Nach einer gründlichen Renovierung Ende der 80er-Jahre nutzt jetzt die Domgemeinde Hadersleben das Hospital als Versammlungsraum und für andere Zwecke, und in der Kirche finden jede Woche Gottesdiente und andere kirchliche Handlungen statt.

This post is also available in: Dänisch Englisch

  • Die Herzog Hans Kirche und das Hospital
    Die Herzog Hans Kirche und das Hospital